FPÖ-Linz-TV

FPÖ-Ortsgruppen

Stadtmagazin “Wir Linzer”

Facebook

Linzer Programm

 

Dafür stehen wir

 

51. Infobrief

Linzer_Programm Programm Arbeit
     

Fünf Regeln für ein geordnetes Zusammenleben In Linz

Unsere Punkte für eine lebenswerte Heimatstadt.

Bericht über die 51. Gemeinderatsssitzung vom 22. Jänner 2015

Mehr...

Mehr...

Mehr...

money

Unlängst übten sowohl der Rechnungshof als auch der Fiskalrat medial Kritik am Ausmaß der öffentlichen Haftungen von Ländern und Gemeinden. So wurden zwar Bankhaftungen reduziert, Haftungen für Unternehmen, die vorwiegend in öffentlicher Hand liegen, aber deutlich ausgedehnt, berichtet der freiheitliche Finanzsprecher Markus Hein: „Neben dem kaum vorstellbar hohen Schuldenberg von 2,6 Milliarden Euro, hat die von der SPÖ geführte Stadt auch ein ‚Haftungsproblem‘. In den vergangenen Jahren wurden zahlreiche Haftungen übernommen.“ […]

Mehr...

familie_grafik

„Das nunmehr vorliegende Erste Linzer Frauenprogramm zeugt vom Willen aller Fraktionen politisch etwas für Chancengleichheit und Gleichberechtigung bewegen zu wollen. Für die Umsetzung und die Erstellung sind trotzdem demokratische Spielregeln maßgeblich“, erläutert FPÖ-Frauensprecherin GR Anita Neubauer, warum sie mit ihrer Fraktion dem […]

Mehr...

Bus

„Wie den Medien zu entnehmen ist, hat die Linz AG die Pläne für einen Stadtteilbus im Keferfeld nach unserer Forderung (Presseaussendung FPÖ-Linz vom 26. Februar 2015) und einem eingebrachten Antrag im kommenden Gemeinderat nun aus der Schublade gezogen und wird diese auch umsetzen“, berichtet der freiheitliche Gemeinderat Manfred Pühringer, der den […]

Mehr...

lib_pleschingerseemittel

“Die Euphorie, ein spannendes Konzept der Gastronomen und – Hand aufs Herz – der Blick auf die Gemeinderatswahl im September dürfen unsere Wahrnehmung nicht trüben: Neben den positiven Seiten und Chancen, die eine Strandbar an der Donau für Linz bietet, müssen wir auch vor Problemen gewappnet sein”, appelliert der Linzer FPÖ-Obmann […]

Mehr...

Glass sphere, euro, one

Ein ausführliches Schriftstück des Magistrats soll den Mitgliedern des Sonderkontrollausschusses nochmals die Gründe, warum aus deren Sicht die Vertraulichkeit bei einer Befragung von Ex-Finanzdirektor Werner Penn gegeben ist, nahelegen. Hein ist verärgert: „Für mich ist dieses Dokument ein verzweifelter Versuch, Penns Aussage nicht […]

Mehr...