Walcher: Gemeinderat beschließt Baumpflanzungsoffensive für Linz

Freiheitlicher Vorstoß wird für Abkühlung in der Stadt sorgen

Nach der erfolgreichen Initiierung der städtischen Fassadenbegrünung wird nun eine weitere freiheitliche Idee das Linzer Stadtbild und das Klima positiv beeinflussen. „Um den sommerlichen Hitzeinseln entgegenzuwirken, sind Bäume das beste Mittel. Deshalb haben wir in der gestrigen Gemeinderatssitzung eine Baumpflanzungsoffensive für Linz gefordert“, informiert die freiheitliche Gemeinderätin Susanne Walcher. Die langfristig wichtige und wirksame Idee der Linzer FPÖ überzeugte auch die weiteren Fraktionen. „Unser Antrag wurde einstimmig angenommen. Nun wird von den zuständigen Stadtsenatsmitgliedern ein Konzept erarbeitet, um die Baumpflanzungsoffensive in Linz umzusetzen“, ist Walcher zufrieden.

Die positive Wirkung der Bäume wird in der Stadt klar zu spüren sein. „Sie spenden Schatten und schützen so unmittelbar vor der Sonne. Die gefühlte Temperatur im Baumschatten liegt ca. 10 bis 15 Grad unter jener im Schatten eines Gebäudes. Weiters verdunsten sie Wasser und erzeugen so Verdunstungskälte. Außerdem filtern sie Feinstaub und wandeln CO2 in Sauerstoff um“, erläutert Walcher die zahlreichen Vorteile der Bäume. „Linz wird von der Baumpflanzungsoffensive stark profitieren. Es freut mich, dass wir eine weitere Maßnahme setzen konnten, um das innerstädtische Klima merklich zu verbessern“, so die Freiheitliche abschließend.