Hein: Auch bei der zweiten medienwirksamen Ankündigung von TU Linz fehlt Fahrplan

Mit zuständigen Stellen in Linz wurde das Gespräch bis jetzt noch nicht gesucht

Medienwirksam hat die ÖVP-Führungsriege rund um Bundeskanzler Sebastian Kurz und Landeshauptmann Thomas Stelzer zum zweiten Mal ihre Pläne für eine ‚Technische Universität‘ Linz präsentiert. Dass bei dieser Pressekonferenz lediglich schwarz/türkise Vertreter anwesend waren, dürfte kein Zufall sein. Wird doch kommendes Jahr in Oberösterreich gewählt. Aber was wurde genau präsentiert? Die Antwort darauf fällt nicht schwer: Nichts! Es gibt außer einer Absichtserklärung keine näheren Informationen! Es steht somit lediglich fest, dass noch nichts feststeht, berichtet enttäuscht Vizebürgermeister Markus Hein: „Es gibt keine Details und keine Finanzierungskonzepte. Wenn eine TU Linz ernsthaft geplant sein sollte, dann müsste doch schon mehr Substrat vorhanden sein. Es hätte auch schon Gespräche mit den zuständigen Stellen in der Stadt Linz gegeben. Diese gab es aber bis jetzt nicht. Wie soll also noch in dieser Legislaturperiode (Bund) der erste Student – so wie Minister Faßmann angekündigt hat – die neue TU Linz betreten? Ich werde den Eindruck wirklich nicht los, dass es sich bei der TU Linz um einen schwarz/türkisen Wahlkampfschmäh – der nicht einmal gut vorbereitet ist – handelt, der Landeshauptmann Stelzer in Position bringen soll.“