Sicherheitsstadtrat Raml besuchte alle Linzer Einsatzorganisationen vor Weihnachten

Täglicher und unermüdlicher Einsatz für unsere Bevölkerung verdient Anerkennung

Wie bereits in den letzten Jahren – jedoch heuer erstmals als Sicherheitsreferent der Stadt Linz – besuchte Stadtrat Michael Raml in der Vorweihnachtszeit die Linzer Einsatzorganisationen. „Neben der Berufsfeuerwehr besuche ich auch die Beamten in der Linzer Justizanstalt sowie alle Polizeiinspektionen im Stadtgebiet und den Ordnungsdienst. Ich will mit meinem Besuch den Einsatzorganisationen für die unermüdliche Arbeit, die sie leisten, danken und meine große Wertschätzung zum Ausdruck bringen“, zollt Sicherheitsstadtrat Raml den Beamten seinen Respekt.

„Gerade zu Weihnachten und über die Feiertage sind viele Polizisten, Feuerwehrleute und Justizwachebeamte für unsere Sicherheit im Dienst und können nicht mit ihren Familien feiern. Wir können uns glücklich schätzen, dass derart motivierte Beamte sich unserer Sicherheit annehmen und deren oftmals undankbare und harte Arbeit so professionell erledigen“, so Raml. „Das ganze Jahr über und nicht nur zu Weihnachten müssen unsere Polizisten besonders hart arbeiten. Für sie habe ich einen Weihnachtswunsch: Die neue Bundesregierung soll endlich auf die langjährige Forderung der Linzer Freiheitlichen eingehen und Linz zusätzlich die dringend benötigten 100 Polizisten zur Verfügung stellen“, sagt Raml abschließend.