Raml: Ständig im Kampf gegen illegale Bettlerlager

Alleine vergangene Woche 3 illegale Lager geräumt

Mit dem Frühling steigen nicht nur jedes Jahr die Temperaturen – auch Bettler nutzen die angenehme Wärme, um sich in illegalen Lagern anzusiedeln. So konnten in Linz alleine in der vergangenen Woche 3 illegale Bettlerlager entdeckt und auch geräumt werden. „In einem der Lager wurden sogar 20 Personen angetroffen. Diese ´hausten´ unter katastrophalen hygienischen Bedingungen. Einige der Bettler verhielten sich äußerst aggressiv und versuchten auch zu fliehen, jedoch erfolglos. Besonders tragisch in diesem Fall war, dass auch 5 kleine Kinder – allesamt unter 7 Jahre alt – angetroffen wurden“, erzählt Sicherheitsstadtrat Michael Raml. „In einem anderen Lager konnte dank der hervorragenden Arbeit der Einsatzkräfte eine Person aufgegriffen und festgesetzt werden, für die ein Aufenthaltsverbot in Österreich gilt!“, ergänzt Raml.

„Mit den steigenden Temperaturen kommen auch wieder mehr illegale Bettler in unsere Stadt. Im Kampf gegen die illegale Bettelei leisten Erhebungsdienst, Ordnungsdienst und Polizei gemeinsam seit Jahren sehr gute Arbeit. Denn so etwas hat in Linz nichts verloren!“, sagt der Sicherheitsstadtrat. „Nur wenn hier von allen an einem Strang gezogen wird, kann man erfolgreich gegen illegale Bettler und illegale Bettlerlager vorgehen. Ich danke den Einsatzkräften für Ihren unermüdlichen Einsatz und werde auch in Zukunft mit allen Mitteln gegen die illegale Bettelei vorgehen!“