Raml: Bürger haben Recht auf Wahrheit!

Herkunft von Straftätern darf nun gezielt verschwiegen werden

„Unsere Bürger haben ein Recht auf die Wahrheit! Die Tatsachen dürfen nicht verschwiegen werden. Auch wenn sie manchen nicht passen, die uns mit ihrer Willkommenskultur diese Zustände verschafft haben!“, fordert der Linzer Sicherheitsstadtrat Michael Raml. Ex-Innenminister Wolfgang Peschorn hat als letzte Amtshandlung veranlasst, dass die Herkunft von Straftätern verschwiegen werden darf.

„FPÖ-Innenminister Herbert Kickl hatte zuvor verfügt, dass die Täterherkunft genannt werden muss. Damit auch unsere Bürger die Tatsachen erkennen können und sie ihnen nicht weiter verschwiegen werden. Mit der neuen türkis-grünen Regierung wird die gezielte Verschleierung weitergehen“, schüttelt Raml den Kopf. „Nur die FPÖ spricht klar und deutlich die wirklichen Missstände in Österreich an. Eine transparente Information der Bürger über die Herkunft von Straftätern ist für mich als Linzer Sicherheitsstadtrat eine Selbstverständlichkeit und sollte auch österreichweit Normalität sein.“