FPÖ-Initiative konnte die Algenplage im Weikerlsee eindämmen

Krendl„Aufmerksame Bürger haben uns auf die Problematik der vermehrten Algenbildung und des übermäßigen Seegraswachstums im Weikerlsee hingewiesen. Das Naturjuwel liegt uns Freiheitlichen am Herzen, eine rasche Lösung der Problematik war uns wichtig“, so die freiheitliche Gemeinderätin Martina Krendl, die sich mit dem Ergebnis zufrieden zeigt.

„Letzte Woche wurden durch die Initiative der freiheitlichen Gemeinderatsfraktion am Weikerlsee zwei neue Mähboote eingesetzt. An einem Tag konnten die Mitarbeiter der Linz AG damit große Mengen an Seegras entfernen. Wir konnten feststellen, dass diese Technologie für unsere Seen gut geeignet ist“, so Krendl. Durch die angebauten Hebegeräte entfällt das mühsame händische Verladen des Materials ans Ufer und die Arbeit geht bedeutend schneller. Anders als bei dem bisher eingesetzten Mähboot sind die Geräte viel wendiger und aufgrund der Amphibientechnik flexibler. Durch die nachgezogene Schleppsense können Wasserpflanzen direkt am Grund abgeschnitten bzw. ausgerissen werden.

„Wir gehen davon aus, dass die Fachleute, die sich bei einer Begehung vor Ort für diese Variante entschieden haben, die richtige Entscheidung getroffen haben. Trotz des starken Badebetriebes war die Aktion jedenfalls problemlos und die Badegäste am Weikerlsee waren sehr angetan “, so Krendl abschließend.