Klitsch: Sonderausstellung zu 100-Jahr-Feier

Zur 100-jährigen Eingemeindung von Urfahr Zeichen setzen

Im Jahr 1919 wurde Urfahr in die oberösterreichische Landeshauptstadt Linz eingemeindet, somit jährt sich die Eingemeindung mittlerweile zum 100. Mal. „Das diesjährige 100-Jahr-Jubiläum würde einen idealen Anlass bieten, um im heurigen Herbst diesen runden Geburtstag mit einer zusätzlichen kleinen Sonderausstellung zu feiern. Denn dieses Jahrhundert-Jubiläum sollte man auch dementsprechend würdigen“, erklärt die freiheitliche Gemeinderätin Ute Klitsch.

Die großen Ausstellungen im Stadtmuseum Nordico sind naturgemäß bereits längerfristig geplant. „Es sollte daher überlegt werden, einen eigenen Raum im Nordico für zusätzliche kleine Sonderausstellungen einzurichten, die sich ausschließlich der Linzer Stadtgeschichte widmen. Runde Jubiläen, wie zum Beispiel die Eingemeindung der einzelnen Linzer Stadtteile, könnten hier dauerhaft Raum und Platz finden“, so Klitsch und meint: „In Kooperation mit dem Archiv der Stadt Linz könnte dadurch die Linzer Stadtgeschichte der Linzer Bevölkerung besser vermittelt werden.“

„Die freiheitliche Gemeinderatsfraktion beantragt in der kommenden Sitzung des Gemeinderates, dass im Nordico ein Raum für Sonderausstellungen eingerichtet wird. Gleichzeitig wird beantragt, im Nordico eine Ausstellung zum 100-jährigen Jubiläum von Urfahr zur Stadt Linz einzurichten“, informiert die freiheitliche Gemeinderätin.