Klitsch: Linzer Freibad-Saisonkarten endlich wieder erhältlich!

FPÖ Gemeinderätin fordert Umbuchungsmöglichkeit der überteuerten Punktekarten

„Die angekündigte Maßnahme der Linzer Bäder ist ein Schritt in die richtige Richtung. Die hohe Nachfrage seitens der badefreudigen Linzer nach der beliebten Saisonkarte ist zu groß, um darüber hinwegzugehen. Allerdings muss den Kunden nun die Möglichkeit eingeräumt werden, als Alternative zu den Saisonkarten gekaufte Punktekarten auf Saisonkarten umbuchen zu können. Die Badegäste dürfen nicht zu Opfern einer unglücklichen Kommunikations- und Produktstrategie werden“, führt die freiheitliche Gemeinderätin Ute Klitsch aus.

Aufgrund der Corona-bedingten Restriktionen in Badebetrieben hatten die Linzer Bäder verlautbaren lassen, heuer keine Saisonkarten ausgeben. Die Saisonkarten, welche sich nicht zuletzt bei Senioren größter Beliebtheit erfreuen, hätte zugunsten einer Punktekarte für die Dauer der Saison 2020, umgestellt werden sollen.

„Ich bitte die Linzer Bäder eindringlich, ideale Kundenkonditionen für einen regelmäßigen Zugang zu komplettieren. Ich erhalte vermehrt Nachrichten von Badegästen, die sich sehr freuen – aber trotzdem nicht 2 Karten pro Person benötigen. Das frisch investierte Geld in die Punktekarten wäre somit zum Fenster hinausgeschmissen“, so Klitsch abschließend.