Klitsch: Linzer Adventmärkte müssen jedenfalls stattfinden

FPÖ-Kultursprecherin GR Ute Klitsch: „Die Linzer Adventmärkte darf nicht das selbe Schicksal wie den Urfahranermarkt ereilen. Sie müssen jedenfalls stattfinden. Die künftige Marktreferentin Doris Lang-Mayerhofer muss sich mit aller Kraft dafür einsetzen und sich dazu auch bei ihren Parteikollegen in der Bundesregierung für die Linzer stark machen.“

Noch heißt es von den Zuständigen in der Linzer Stadtregierung, dass dieses Jahr die Linzer Adventmärkte sicher stattfinden werden. „Was diese fixen Zusagen bedeuten, haben wir ja bereits beim diesjährigen Urfahraner Herbstmarkt gesehen. Auch dort wurde eine Durchführung zugesichert, die endgültige Absage folgte jedoch nur wenige Tage später. Das gilt es bei den Adventmärkten jedenfalls zu vermeiden“, stellt die freiheitliche Linzer Kultursprecherin GR Ute Klitsch klar. „Mittlerweile wurden auch in Oberösterreich schon Adventmärkte ersatzlos abgesagt. Die künftige Linzer ÖVP-Marktreferentin Doris Lang-Mayerhofer muss mit allen Mitteln sicherstellen, dass es in Linz keine Absage gibt. Dazu sollte sie dringend Druck bei ihren Parteikollegen in der Bundesregierung machen, um entsprechende Rahmenbedingungen für die Durchführung der Märkte sicherzustellen. Vielleicht erhält sie sogar Unterstützung der grünen Stadträtin Eva Schobesberger, die sicher einen guten Draht zu Gesundheitsminister Mückstein hat.“