Hein: Wir helfen denen, die nichts haben

FPÖ-Obmann Markus Hein: „Wir stehen auf der Seite der Menschen und zeigen ihnen, dass wir sie nicht vergessen. Deshalb habe ich dem Projekt „Spallerhofer Tafel“ eine Spende für diejenigen übergeben, die sie wirklich benötigen. Leider wird die Armut der Menschen durch die Einschränkungen der Bundesregierung immer mehr.“

„Leider stehen viele Menschen in unserer Heimatstadt vor dem Nichts oder sind finanziell sehr angeschlagen. Gerade die Maßnahmen der Bundesregierung im Zuge der Corona-Pandemie haben die Situation noch weiter verschlimmert. Ich möchte diesen Menschen zeigen, dass ich auf ihrer Seite stehe und sie nicht vergesse. Deshalb habe ich der Spallerhofer Tafel einhundert Essenspakete übergeben, die nun an jene gehen sollen, die es wirklich brauchen können“, setzt der freiheitliche Linzer FPÖ-Obmann ein deutliches Zeichen für die Menschen in unserer Heimatstadt. „Damit sind ein paar warme Mahlzeiten, und der tägliche Bedarf gesichert. Sie stehen jenen, die es brauchen, kostenlos zur Verfügung. Wir dürfen die Menschen und Familien in solch schwierigen Situationen nicht alleine lassen“, unterstreicht Hein.

Projekt „Spallerhofer Tafel“ für bedürftige Linzer

Das Projekt „Spallerhofer Tafel“ wurde aufgrund der Corona-Pandemie ins Leben gerufen. Zweimal pro Woche werden Grundnahrungsmittel an Menschen in schwierigen sozialen Lagen ausgegeben. „Es ist mir ein persönliches Anliegen, zu helfen. Das Projekt bietet dafür eine sehr gute Gelegenheit. Gemeinsam müssen wir Linzer uns unterstützen“, stellt Vizebürgermeister Hein klar und sagt abschließend: „Die Menschen in unserer Heimatstadt können sich auf die Hilfe von uns Freiheitlichen verlassen!“