Hein: Trasse für Vorprojekt für die Stadtbahn einstimmig beschlossen

Realisierung der Stadtbahn bis zur JKU ist keine Utopie mehr

„In der letzten Gemeinderatssitzung wurde dem Gemeinderat die favorisierte Trasse, die über den Donaudamm führen und auf der Höhe des Gasthauses Lindbauer in die zweite Schienenachse eingebunden werden soll, zur Beschlusslage vorgelegt und einstimmig entschieden“, berichtet Infrastrukturreferent Vizebürgermeister Markus Hein: „Die deutliche Festlegung der Trasse durch einen einstimmigen Gemeinderatsbeschluss ist sehr erfreulich. Das war die Grundvoraussetzung, dass dieses wichtige Klimaschutzprojekt weiter vorangetrieben werden kann!“

„Mit dem Vorprojekt für die Stadtbahn nach Gallneukirchen/Pregarten gehen wir einen großen Schritt Richtung Realisierung. Die Stadtbahn wird für viele Einpendler eine schnelle Alternative zum Auto. Es ist nämlich geplant, dass die neue Stadtbahn auf Linzer Gebiet größtenteils auf einer eigenen – und damit schnelleren – Trasse verlaufen wird. Die Fahrzeit vom Hauptbahnhof bis zur Universität würde nur mehr 16 Minuten dauern“, erklärt Hein: „Nicht einmal mit dem Auto bei geringem Verkehr würde man diese Strecke in dieser Zeit schaffen. Ich bin davon überzeugt, dass das ein großer Meilenstein im Ausbau des öffentlichen Verkehrs für Linz ist!“