Hein: Raser mit 124 km/h in Landwiedstraße geblitzt

Schwerpunktkontrollen erfolgen regelmäßig in Absprache mit dem Stadtpolizeikommando

In einem mehrwöchigen Überwachungszeitraum wurden im September und Oktober 2020 zu unterschiedlichen Tageszeiten Schwerpunktkontrollen in der Landwiedstraße durchgeführt. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit beträgt hier 50 km/h. Insgesamt wurde bei 3.106 Fahrzeuge die Geschwindigkeit gemessen. Bei 141 Lenker wurden Geschwindigkeitsüberschreitungen im Bereich der Landwiedstraße zur Anzeige gebracht.

„Auf dem Linzer Stadtgebiet werden in Absprache mit dem Stadtpolizeikommando regelmäßige Schwerpunktkontrollen bezüglich Geschwindigkeitsübertretungen durchgeführt. Am Ergebnis der durchgeführten Schwerpunktkontrolle in der Landwiedstraße ist deutlich zu sehen, dass sich die meisten Verkehrsteilnehmer zwar an die vorgegebene max. Geschwindigkeit halten, aber es trotzdem einige Fahrzeuglenker gibt, die die Verkehrssicherheit massiv gefährden. So wurde ein Autofahrer sogar mit unglaublichen 124 km/h aus dem Verkehr gezogen. Dieses Verhalten ist rücksichts- und verantwortungslos. Es zeigt deutlich, dass wir auf solche Schwerpunktkontrollen nicht verzichten können. Treten an gewissen Örtlichkeiten regelmäßig massive Übertretungen auf, sind diese Kandidaten für zukünftige stationäre Geschwindigkeitsüberwachungen.“