Hein: Linzer Gastronomie mit Themenwoche und Treuepass wieder ankurbeln

Warum ist man in Linz so ideenlos? Wels zeigt der Landeshauptstadt, wie es geht

In Wels soll von Freitag, 15. Mai bis Ende September die Frequenz- und die Umsatzsteigerung mit speziellen Themenwochen, musikalischen Auftritten und einem Treuepass in den Gastronomiebetrieben gesteigert werden. „Regionale Erzeugnisse oder ‚Urlaubswochen‘ mit Spezialitäten aus verschieden Ländern stehen in der Themenwoche zur Auswahl“, berichtet Infrastrukturreferent Vizebürgermeister Markus Hein: „In Linz tut sich in der Sache leider recht wenig. Weder der Wirtschaftsreferent noch der Tourismus setzen gerade in dieser Zeit die dringend notwendigen Akzente, um die Linzer Gastronomie zu stützen. Warum kann Linz nicht das, was Wels kann?“

Mit einem Linzer Treuepass könnte jeder Linzer nach dem neunten Besuch seines Lieblingslokals den zehnten kostenlos genießen. So schaut echte Hilfe aus. Sie ist nachhaltig und finanzierbar. Hein schlägt vor, dass die dafür entstehenden Kosten für den Treuepass und Bewerbung von der Stadt und dem Tourismusverband übernommen werden könnten und die Themenwochen von den zuständigen Stellen der Stadt gemeinsam mit den Linzer Gastronomen erarbeitet werden. „Wenn es uns gelingt, mehr Menschen in die Stadt zu bekommen, profitiert nicht nur die Gastronomie, sondern auch andere Branchen wie beispielsweise der Handel. Die freiheitliche Fraktion wird deshalb für die anstehende Gemeinderatssitzung einen entsprechenden Antrag einbringen“, ist Hein überzeugt.