Hein: Linz muss endlich faire und soziale Heimatstadt werden

FPÖ-Vizebürgermeister Markus Hein zum morgigen ´Welttag der sozialen Gerechtigkeit´: „Es braucht endlich eine Veränderung hin zu mehr Fairness in Linz. Für die Stadtpolitik müssen die Linzerinnen und Linzer klar an allererster Stelle stehen. Ich stehe auf der Seite derjenigen, die hier ein Umdenken fordern. Für eine faire und soziale Heimatstadt Linz braucht es eine Reihe an nachhaltigen Maßnahmen.“

Anlässlich des morgigen Welttages der sozialen Gerechtigkeit gibt der Linzer FPÖ-Obmann Vbgm Markus Hein eine klare Richtung vor: „Linz muss endlich eine faire und soziale Heimatstadt werden. Schon viel zu lange orientieren sich die städtischen Maßnahmen an jenen, die nach Linz kommen und keinen Beitrag für unsere Gesellschaft geleistet haben. Unsere Heimatstadt muss sich jedoch zu allererst um die Linzerinnen und Linzer kümmern. Deshalb braucht es für sie nachhaltige Maßnahmen. Nicht für jene, die hierher kommen und ab dem ersten Tag Sozialleistungen auf Steuerzahlerkosten bekommen wollen“, unterstreicht Hein. „Gerade in der aktuellen Krisenzeit ist es besonders wichtig, dass sich die Stadtpolitik an den Linzern orientiert. Die Stadt Linz muss sich auf die Seite der Österreicher stellen. Ich stehe auf der Seite der Menschen, die Hilfe brauchen. Weil sie etwa ihren langjährigen Arbeitsplatz verloren haben. Oder seit fast einem Jahr unter den finanziellen Einbußen der Kurzarbeit leiden. Weil ihnen die türkis/grüne Regierung den Boden unter den Füßen wegzieht“, verspricht der Freiheitliche.

Linzer Freiheitliche präsentieren Maßnahmenkatalog

„Unsere Heimatstadt steht vor großen Herausforderungen. Damit die Stadt der Situation Herr werden kann, braucht es unbedingt eine faire und solidarische Politik für die Linzerinnen und Linzer. Die Linzer FPÖ pocht seit Jahren auf ein grundlegendes Umdenken in vielen Fragen der Linzer Sozial- und Gesellschaftspolitik, um endlich Fairness für die Linzer zu erreichen“, erklärt Hein und informiert: „Deshalb haben wir einen umfassenden Maßnahmenkatalog für Linz ausgearbeitet. Darin zeigen wir zahlreiche Maßnahmen auf, welche in der Stadt umgesetzt werden müssen, um endlich Fairness zu erreichen. Gemeinsam mit dem freiheitlichen Linzer Sozialsprecher, GR Peter Stumptner, werde ich am kommenden Montag unsere Initiative im Rahmen einer online-Pressekonferenz der Öffentlichkeit präsentieren“, verrät FPÖ-Vizebürgermeister Hein abschließend.