Hein: Absage an Lang-Mayerhofer – Es wird kein Busbahnhof vor dem Brucknerhaus errichtet

Schifffahrtsgäste sind als Besucher im Brucknerhaus herzlich willkommen

Eine klare Absage erteilt Vizebürgermeister Markus Hein dem neuen Vorschlag der für Tourismus zuständigen Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer. Diese schlug vor, damit sich die unerträgliche Situation mit den Bussen im Donaupark entspanne, den Vorplatz des Brucknerhauses für einen Busbahnhof zu verwenden. „Das werden wir sicher nicht machen! Das Brucknerhaus ist eine bedeutende kulturelle Einrichtung der Stadt Linz, in der Schiffstouristen als Besucher natürlich herzlich willkommen sind, aber kein Bus-Wartehäusl!“, erklärt Hein und führt weiter aus: „Das Verkehrsproblem soll nicht von A nach B verlagert werden. Das geht am eigentlichen Problem völlig vorbei!“

„Wenn der Tourismusverband etwas kreativer wäre und Linz nicht unter seinem Wert verkaufen würde, gäbe es überhaupt keinen Busstau an den Anlegestellen“, sagt Hein zum wiederholten Mal: „Linz bietet genug interessante Möglichkeiten, es ist nicht notwendig, dass dermaßen viele Ausflüge von Linz aus starten! Es wird langsam Zeit, dass dies endlich auch die zuständigen Personen erkennen!“