Haginger: Stadteilbibliothek Auwiesen wird ausgebaut

Infrastruktur und Lebensqualität für Bewohner im Linzer Süden wird verbessert

„Der Linzer Stadtteil Auwiesen ist – isoliert betrachtet – schon größer als manche Kleinstadt. Aus verschiedenen Gründen fristet er aber – teils zu Unrecht – ein leidiges Schattendasein und wird unter seinem Wert geschlagen. Gemeinsam mit Bewohnerinnen und Bewohnern von Auwiesen arbeiten wir laufend für eine Verbesserung der Infrastruktur“, berichtet die freiheitliche Ortsobfrau von Auwiesen Patricia Haginger. „Da vorhandene Infrastruktur auch die Attraktivität für Bewohner und Wirtschaftstreibende erhöht, freut es uns besonders, dass die bestehende Bibliothek im Volkshaus nicht geschlossen, sondern sogar noch ausgebaut wird! Die Bibliothekszweigstelle Auwiesen mit derzeit 252 m² wird in das Bibliothekscenter Linz Süd mit einer Größe von 400m² umgewandelt.“

„Wir alle im Stadtteil Auwiesen sind erleichtert, dass wir seitens der Stadtpolitik nicht im Stich gelassen werden. Bereits jetzt nutzen viele Menschen die städtische Infrastruktur im Volkshaus. Vor allem ältere Menschen und Familien – beide Bevölkerungsgruppen sind in Auwiesen stark vertreten – profitieren von dieser Entscheidung“, ist Haginger überzeugt. „Nachdem in letzter Zeit schon die Präsenz der Exekutive durch Fußstreifen verstärkt wurde, ist der Ausbau der Bibliothek ein weiterer Schritt in die richtige Richtung“, freut sich Haginger auf die geplante Aufwertung des Stadtteils im Linzer Süden.