Stumptner: Kein Bock auf Luna-putz?

Vbgm Baier ignoriert FPÖ Initiative für sauberen Lunaplatz

Beinahe ein Jahr ist es her, seitdem FPÖ Gemeinderat Peter Stumptner auf die vernachlässigte Pflege des Lunaplatzes in der solarCity im Linzer Stadtteil Pichling hinwies und eine Ende der stiefmütterlichen Behandlung im Gemeinderat beantragte. Dieser Antrag wurde damals wohlgemerkt einstimmig angenommen. Im zuständigen Ausschuss wurde seitens ÖVP-Vbgm Bernhard Baier über mögliche Arten der Pflege des Areals berichtet und Besserung für die Zukunft gelobt.

„Die Zusage des Vizebürgermeisters stimmte mich anfangs noch positiv, da diese auch glaubhaft vermittelt wurde. Ein knappes Jahr später wuchern allerdings immer noch Gras, Moos und diverses Unkraut zwischen den Platten des Bodenbelages. In Anbetracht dieser Tatsache ist es sehr fraglich, wie ernst Baier, seines Zeichens Referent für Stadtgrün und Straßenbetreuung, diese Aufgabe nimmt. Oder ist dem Herrn Vizebürgermeister der Stadtteil wohl doch nicht so wichtig wie behauptet?“, fragt sich Stumptner.

„Anstatt tropische Pflanzen zur Aufhübschung der Innenstadt hin und her zu karren (im Sommer raus und im Winter rein, da diese Pflanzen nicht winterhart sind), wie er dies in seinem neuen „Lieblingsprojekt“ macht, sollte sich Baier auch mal um die Pflege von anderen Stadtteilen kümmern und dort den Besen schwingen. Denn auch die Bewohner der solarCity haben ein Anrecht auf einen gepflegten Ortskern“, fordert Stumptner.